Karlo geht von Bord

ARTIKEL 167 VON 308
Karlo geht von Bord:
Der Gewinn eines Krimi-Dinners für vier Personen führt Karlo Kölner, seine Lebensgefährtin Jeannette und zwei Freunde aus der Rhön auf ein Personenschiff der Frankfurter Secundus-Linie. Die nächtliche Veranstaltung auf dem Main gestaltet sich allerdings krimineller als beabsichtigt. Eine Leiche taucht auf, Karlo taucht unter, und ein Mann geht über Bord.
Doch nicht nur auf dem Main ist der Teufel los: Ein verkrachter Kaufhausdetektiv will Karlos Freundin an die Wäsche, ein teurer Wein bringt Jeannette in böse Schwierigkeiten, und Hauptkommissar Gehring verliert die Lust an seinem Beruf. Außerdem beweisen die Streifenpolizisten Dietmar Hund und Manfred Haffmann einmal mehr ihr Geschick für’s Ungeschick.
Karlo geht von Bord ist im besten Sinne leicht zu lesende, mit augenzwinkerndem, zuweilen schrägem Humor kräftig gewürzte Krimiliteratur. Der fünfte Band der Karlo-Kölner-Reihe ist ein Beweis dafür, dass Krimiserien mit der Zeit nicht langweilig und beliebig werden müssen, sondern im Gegenteil an Substanz und Fahrt gewinnen können.
Die feine Zeichnung der Charaktere und überraschende Wendungen in der Handlung sind dem Autor auch dieses Mal wieder aufs Vorzüglichste gelungen. Der Leser darf sich auf eine spannende Reise mit bekannten und neuen Figuren freuen.
Zahlreiche Lesungen und Veranstaltungen geben auch dieses Jahr den Krimifreunden die Gelegenheit, den Autor persönlich kennenzulernen.

ISBN 978-3-9812188-5-5, 220 Seiten, broschiert



Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten, ab 75 € soga versandkosdefrei innerhalb Deutschlands